Skip to main content

Toplader Waschmaschinen

Als Toplader bezeichnet man eine bestimmte Bauweise von Waschmaschinen. Sie sind weniger verbreitet als die handelsüblichen Frontlader. Diese sind mit knapp 90% überwiegend vertreten. Der grundlegende Unterschied hier ist, dass diese von oben und nicht von vorne befüllt werden. Das übliche Fassungsvermögen beträgt 4,5 bis 5,5 kg bei Trockenwäsche. Die Breite sind durchschnittlich 40 bis 50 cm.



Bauknecht WMT Trend 722 PS Waschmaschine Toplader A+++ 7 kg weiß

212,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
AEG Lavamat LÖKO+++TL Waschmaschine Toplader A+++7 kg Weiß

304,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Bauknecht WMT EcoStar 732 Di Waschmaschine Toplader A+++7 kg weiß

428,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Bauknecht WAT Prime 652 Di Waschmaschine Toplader A++ 6 kg weiß

428,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Bauknecht WAT Prime 652 PS Waschmaschine Toplader A+++ 6 kg weiß

508,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Siemens WP10R156 iQ100 Waschmaschine Toplader A++ 6 kg weiß

508,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Bosch WOT24447 Serie 6 Waschmaschine Toplader A+++ 7 kg Weiß

598,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Welche Vorteile haben diese Modelle?

Ein grundlegender Vorteil ist, dass Toplader platzsparender sind als Vorderlader. Gerade in kleineren Wohnungen, können diese somit eine durchaus gute Wahl sein. Was nicht nur an ihrer Größe liegt. Sie verfügen auch über keinen Schwenkbereich. Dieser muss also nicht berechnet werden. Außerdem können Wäschestücke jederzeit problemlos hinzugefügt werden. Somit haben Sie eine gewisse Flexibilität beim Waschen der Wäsche. Nicht zu vergessen ist der gesundheitliche Aspekt. Toplader schonen den Rücken. Sie müssen sich zum Einladen der Wäsche nämlich nicht beugen. Das kann gerade auf Dauer sehr vorteilhaft sein. Wer schont sich nicht gerne?

Welche Nachteile haben diese Modelle?

Die Modellvielfalt bei Topladern ist eingeschränkt. Frontlader beherrschen den Markt. Das wirkt sich auch auf den Preis aus. Die geringere Nachfrage wirkt sich auf den Preis aus. Entsprechende Waschmaschinen sind prinzipiell teurer. Das trifft auch auf Reparaturen zu. Technische Neuerungen werden erst verspätet im Handel angeboten. Der fehlende Deckel könnte für Sie auch ein Problem sein. Sie können nämlich nichts drauf stellen. Hin und wieder kann das nämlich durchaus praktisch sein. Auf jeden Fall ist es angenehm. Zudem könnte bei Unachtsamkeit auch etwas hineinfallen. Dadurch können schwere Schäden entstehen. Im schlimmsten Fall muss die Trommel ausgebaut werden. Mit etwas Achtsamkeit können Sie das aber natürlich vermeiden.

Welche Größe ist die richtige?

Die Wahl der richtigen Größe hängt von Ihnen und Ihren individuellen Wünschen ab. Führen sie einen 1-2 Personen Haushalt, ist eine Waschmaschine mit 5-6 kg Fassungsvermögen durchaus ausreichend. Das trifft hier auf die meisten Modelle zu. Allerdings gibt es auch Geräte mit mehr Fassungsvermögen.

Auf was sollte ich beim Waschen und Kauf achten?

Packen Sie die Waschmaschine immer so voll wie möglich. Bei einer halben Beladung sparen Sie nämlich nicht die Hälfte. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. In der Regel sind es nämlich nur 20-30%. Dadurch geht unnötig Energie verloren. Das muss nicht sein und kann leicht vermieden werden. Bereits bei der Planung des Kaufs. Vermeiden Sie zu große Maschinen. Kaufen Sie nur das, was Sie auch brauchen. Am besten gehen Sie einige Fragen im Kopf durch. Wie groß ist mein Haushalt? Was ist mir wichtig? Was spricht mich an? Was passt zu mir? Was will ich? Wie viel Geld steht mir zur Verfügung? Wie viel Platz habe ich? Das kann sehr hilfreich sein.